2013

1. Maintal Familientag unter dem Motto "Gemeinsam arbeiten - gemeinsam feiern"

2012

Erweiterung der Abfüllkapazität um 50 %, Anschaffung eines Fremdkörperdetektors und Automatisierung der Hiffendämpfanlage.

2011

Maintal feiert sein 125 -jähriges Betriebsjubiläum mit einem großen Jubiläumsfest. Über 6000 Besuchern kamen.

2010

Neubau eines Logistikzentrums

2010

Umstellung auf 100% Ökostrom

2010

Installation von Photovoltaikanlagen auf dem Firmengebäude

2009

Relaunch der Marke „Annes Beste“ im Naturkostfachhandel: Aus „Annes Beste“ wird „Annes Feinste“.

2009

Neue, vollautomatisierte Produktionsanlage für Konfitüren in Betrieb genommen.

2008

Inbetriebnahme eines neuen modernen EDV gesteuerten Hochregallogistiklagers mit 800 Palettenstellplätzen für die Fertigware.

2007

DLG zeichnet Maintal Konfitüren aus. Produkte überzeugen im großen DLG-Test für Bio-Lebensmittel.

2006

IFS-Zertifizierung

2006

Feierlichkeiten zum 120-jährigen Firmenjubiläum Firmenname wird zum 01.07.2006 in ‚Maintal Konfitüren GmbH‘ geändert.

2004

Modernisierung des Verwaltungsgebäudes.

2002

Einführung der 340 g Glasgröße.

2000

Einführung der Bio-Linie.

1999

Beginn einer Erneuerung des Unternehmens durch Übergabe der Firma an Tochter Anne Feulner und Schwiegersohn Klaus Hammelbacher.

1988

Verstärkte Vertriebstätigkeit bewirkt Marktwachstum bei Maintal-Konfitüren und speziell bei Maintal- Hagebuttenkonfitüre

1978/1989

Versorgung der Nanga Parbat Expeditionen des berühmten Bergsteigers Karl-Maria Herrlingkoffer.

1973

Übergabe der Firma an den Sohn Helmut Müller. Hauptsächliche Produktion von Marmeladen und Konfitüren, sowie Obstkonserven und Fruchtsirupe.

1954

Eintritt des Sohnes Dipl.-Kfm. Helmut Müller in die Firma nach seinem Betriebswirtschaftsstudium

1939

Umzug in das Gelände der jetzigen Industriestraße, wo sich der Betrieb heute noch befindet.

1933

Der Firmenname wird in „Maintal-Obstindustrie“ geändert.

1923

Gründersohn Rudolf Müller übernimmt den Betrieb und die Geschäftsleitung.

1914

Die Marmeladenproduktion wird auf Grund des Verbotes für Apfelwein erweitert.

1902

Apfelwein wird zum stärksten Verkaufsartikel.

1886

Josef Müller gründet am 15. April 1886 einen Handel für "Vegetabilien und Landesprodukte". und handelt zunächst hauptsächlich mit Tee, Kräutern, Dörrobst sowie Hiffenkernen.